PRÄVENTION

Der Respekt der Würde jedes einzelnen Menschen unabhängig seines Geschlechts, seiner Herkunft und seiner sexuellen Orientierung ist Grundlage für den Ausbildungsbetrieb am Institut im Reusshaus. Damit Studierende, Dozierende, die geistlich Begleitenden und die Mitarbeitenden vor Grenzverletzungen, Übergriffen, sexueller Belästigung am Arbeitsplatz und vor Falschanschuldigungen geschützt sind, führt das Institut verschiedene Massnahmen zur Prävention durch. Das Institut hat dabei Grenzverletzungen und Übergriffe in sexueller, psychischer, physischer und geistlicher Dimension im Blick.

Folgende Personen sind als Ansprechpersonen betreffend Grenzverletzungen und Übergriffe ernannt:

Ich möchte den Newsletter abonnieren.

Vielen Dank für deine Nachricht. Sie wurde gesendet.
Leider gab es ist beim Versenden der Nachricht einen Fehler. Bitte versuche es später.