AUSBILDUNGSZEITEN

Pro Woche finden zwei Unterrichtstage am Institut im Reusshaus in Luzern statt. Am Dienstag wird der Lehrgang “Gemeindebildung” unterrichtet, am Mittwoch die theologische Grundausbildung. Ein Tag pro Woche ist für das Selbststudium erforderlich, zwei weitere Tage sind für die Arbeit in der kirchlichen Praxis (der eigenen Konfession) vorgesehen. Die Ausbildungszeiten richten sich nach den Semestern der Universitäten in der Schweiz. Die Ausbildung dauert drei Jahre und der erste Ausbildungsgang startet im September 2021.

Zusätzlich zum Präsenzunterricht im Reusshaus finden pro Semester eine Studienwoche und zwei gemeinsame Wochenenden (Freitagabend und Samstag) – sogenannte Reusstage – statt. Die Reusstage sind jeweils am Samstag offen für alle Interessierten. Die Studienwochen, die beiden Wochenenden und die geistliche Begleitung gehören obligatorisch zum Bildungsgang der Gemeindebildung.

Das Reusshaus will ein Ort der Gemeinschaft von Menschen unterschiedlicher kirchlicher Beheimatung sein. Das gemeinsame Mittagessen und das gemeinsame Feiern an den Studientagen, während der Wochenenden und Studienwochen sind deshalb wesentliche Elemente der Ausbildung.

Ich möchte den Newsletter abonnieren.

Vielen Dank für deine Nachricht. Sie wurde gesendet.
Leider gab es ist beim Versenden der Nachricht einen Fehler. Bitte versuche es später.